Hundelexikon Buchstabe C

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

Betreute Hunde - Hunde Betreuung WienCVBD

CVBD ist ein Begriff der international im veterinärmedizinischen Bereich genutzt wird. CVBD steht für Canine Vector-borne Diseases. Gemeint damit sind die durch Ektoparasiten- auch Vektoren (z.B. Zecken, Flöhe, Mücken) übertragene Krankheiten beim Hund.

CANIDEN

Auch Canidae (Hunde). Bezeichnung für eine Familie innerhalb der Überfamilie der Hundeartigen. Zum Beispiel die Füchse, aber auch die als Schakal bezeichneten Arten wie die Wölfe, die Kojoten und die Haushunde.

CHROMOSOM

Chromosome sind die Träger der Erbanlagen. Beim Hund sind 39 Chromosomenpaare vorhanden.

CACIB

CACIB ist die Abkürzung für Certificat d`Aptitude au Championat International de Beaute und ist die Anwartschaft auf den internationalen Titel eines Schönheits-Champions.

CATIT

CATIT ist die Abkürzung für Certificat d`Aptitude au Championat International de Travail und ist die Anwartschaft auf den internationalen Arbeitstitel für Gebrauchshunde.

CAC

CAC ist die Abkürzung für Certificat d`Aptitude au Championat und ist die Anwartschaft auf einen nationalen Titel wie zum Beispiel Österreichischer Champion.

COURSING

Als coursing wird das Hinterherjagen der Windhunde nach einem künstlichen Hasen bezeichnet . Bei diesem Hinterherhetzen der Windhunde hinter diesem Hasen werden sowohl Geschicklichkeit als auch Schnelligkeit bewertet.

CANIS FAMILIARIS

Canis familiaris ist die lateinische Bezeichnung für den Haushund.

CANIS LUPUS

Das ist die lateinische Bezeichnung für den Wolf und seine Abarten.

CEFASEPTIN

Ist ein Antibiotikum für Hunde und Katzen. Cefalexin ist ein Breitbandantibiotikum und wird zur Behandlung bakterieller Infektionskrankheiten bei Hunden, Katzen und Kühen eingesetzt. Zur Behandlung von Harnwegsinfektionen, Infektionen der Haut wie z.B. Hautbalgentzündungen und Haarbalgentzündungen, oberflächliche Pyodermien (eitrige Hautentzündungen) beim  Hund, schwere Infektionen des Atmungsapparates bei der Katze, Wunden und Abszesse bei Katzen.

CANIVITON FORTE PLUS

Die Kautablette wird als Begleitung zur Unterstützung der Gelenksfunktion verabreicht. Die Kautabletten Caniviton® forte plus enthalten die natürlichen Knorpelbestandteile Chondroitinsulfat und Glukosamin, welche die Funktionalität verschiedener Gewebe wie Knorpel, Sehnen, Bänder und Blasenwand maßgeblich unterstützen, sowie den Extrakt der südafrikanischen Pflanze Teufelskralle. Caniviton Forte Plus wird zur Unterstützung der Arthrosetherapie verwendet.

CAVALETTI TRAINING

Ürsprünglich kommt das Cavalettitraining aus dem Pferdesport. Die sogenannten Cavaletti sind leicht erhöhte Bodenstangen, die in regelmäßigen Abständen, den drei Grundgangarten (Schritt, Trab, Galopp) entsprechend, aufgereiht werden. Bei der Cavaletti-Arbeit muss sich der Hund sehr konzentrieren, trainiert die Koordination und belastet alle Gliedmaßen gleichmäßig.

CRATAEGUTT

Biologisches Arzneimittel für Tiere. Crataegutt® ist ein pflanzliches Arzneimittel mit dem hoch dosierten Weißdorn-Spezialextrakt WS® 1442. Es wird zur Verbesserung der Herzleistung angewendet. Herz- und Kreislaufstörungen besonders auch im Anschluß an Operationen und Infektionen; Herzschwäche, Herzmuskelschaden, Mangeldurchblutung des Herzens; zur Kräftigung der Herzfunktion im Training befindlicher Pferde, bei alternden Hunden und bei Transporten von Tieren. Crataegutt wirkt auf das koronar- und muskelgeschädigte Herz und fördert die Leistungsfähigkeit. Crataegutt erhöht die Durchblutung des leistungsschwachen Herzens und behebt Störungen des Herzmuskelstoffwechsels durch bessere Sauerstoffverwertung, Energiebildung und Energiebereitstellung. Crataegutt wirkt normalisierend auf die Herzfrequenz.

CRATAEGUTT:

-stärkt Herz
-reguliert Herzrhythmus
-verbessert die Durchblutung
-erhöht die Sauerstoffverwertung des Herzens
-ist ohne Nebenwirkungen.

CARPRIEVE

Carprieve aromatisierte Tabletten für Hunde. Nichtsteroidales Antiphlogistikum zur Linderung von Schmerzen und. Entzündungen.

Hellbraune teilbare aromatisierte Tablette mit Geschmack für den Hund. Zur Linderung von chronischen Entzündungen und Schmerzen beim Hund, die durch muskuloskeletale Erkrankungen und durch degenerative Gelenkerkrankungen verursacht werden. Zur Weiterbehandlung von postoperativen Schmerzen.

CHIP – KENNZEICHNUNG

Dieser spezielle Mikrochip dient der Kennzeichnung von Hunden (auch von Katzen), um sie bei Verlust zweifelsfrei zuordnen zu können. Es wird empfohlen zusätzlich zum Einsetzen des Chips, den Hund (die Katze) im Haustierregister eintragen zu lassen.

COPING-STRATEGIE

beschreibt eine Strategie, die zur Bewältigung einer besonderen Situation angewendet wird. Welche Strategie ein Hund oder eine Katze in einer spezifischen Situation benutzt, hängt sowohl von genetischen Faktoren als auch von den bisherigen Lernerfahrungen ab.

CALCIUM

Calcium ist ein Grundmineralstoff, der im Körper in grossen Mengen vorkommt und einen wesentlichen Teil des Knochengerüstes und Zahngerüstes bildet. Damit junge Katzen gesund wachsen können, muss Calcium in geeigneter Menge vorhanden sein. Calcium spielt auch eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung und für die Muskel- und Nervenfunktionen.

COMBELEN PROPIONYLPROMAZIN

Ist der medizinische Fachbegriff für Beruhigungsmittel.

CREMOR DENTIUM

Ist der medizinische Fachbegriff für Zahnstein.

COMOTIO CEREBI

Ist der medizinische Fachbegriff für Gehirnerschütterung.

CHEMISCHE INFORMATIONSÜBERTRAGUNG

Bei der chemischen Informationsübertragung werden Informtionen durch Geschmack, Geruchswahrnehmung und Markierung übertragen.

CARNIVORE

Carnivor ist die lateinische Bezeichnung für Fleischfresser. Hunde sind von Natur aus Fleischfresser. Sie bentötigen für ihre Gesundheit tierische Proteine!

CORTISON

Cortison (von lateinisch cortex ‚Rinde‘, Schreibweise auch Kortison) ist ein Steroidhormon, das um 1935 als erster Wirkstoff in der Nebennierenrinde des Menschen gefunden wurde. Cortison ist ein körpereigenes Steroidhormon, es wird von der Nebennierenrinde produziert. Zu therapeutischen Zwecken wird Cortison auch in Tabelttenform verabreicht, da es eine ausgeprägte immunsupressive (Unterdrückung des Immunsystems), entzündungshemmende und antiallergische Wirkung hat. Kortison (Cortison) basiert auf Kortisol, einem lebenswichtigen Hormon, das in der Nebennierenrinde u. a. aus Cholesterin gebildet wird und zu den Glukokortikoiden gehört.

CHOW CHOW

Der Chow-Chow ist eine von der FCI anerkannte chinesische Hunderasse, deren Rassestandard in Großbritannien entwickelt wir.

COCKER SPANIEL ZOBELSCHIMMEL

Der Englische Cocker Spaniel (English Cocker Spaniel) ist eine von der FCI anerkannte britische Hunderasse.

CHINESISCHER SCHOPFHUND

Der Chinesische Schopfhund (Chinese Crested Dog) ist eine von der FCI anerkannte chinesische Hunderasse.

CANE CORSO ITALIANO

Der Cane Corso Italiano ist eine von der FCI anerkannte italienische Hunderasse.

COMPANIONABLE PET CARE

abgekürzt CPC ist die englische Bezeichnung für „Kameradschaftliche Tierbetreuung„.

 

CUSHING-SYNDROM BEIM HUND

Seinen Namen erhielt das Cushing-Syndrom durch ihren Entdecker, dem amerikanischen Neurochirurgen Harvey W. Cushing (1869 – 1939). Das Cushing-Syndrom ist eine hormonelle Erkrankung des Hundes. Das Cushing-Syndrom gehört mit dem Diabetes mellitus und der Schilddrüsenunterfunktion zu den häufigsten Hormonstörungen beim Hund. Von dieser Erkrankung sind eher ältere Tiere betroffen und hier besonders häufig kleine Rassen, wie kleine Terrier, Dackel und Pudel sowohl männliche als auch weibliche Tiere. Die Ursache fürs Cushing-Syndrom sind Tumoren in der Hirnanhangsdrüse und in den Nebennieren. Das

Cushing Syndrom ist eine hormonelle Störung, bei der die Nebennierenrinde zu viel körpereigenes Kortison produziert. Man spricht medizinisch vom Morbus Cushing. Das Gegenstück zu der Erkrankung ist der Morbus Addison, Kortisol wird dabei in zu geringem Umfang oder nicht mehr ausgeschüttet. Das Hormon Cortisol ist ein sogenanntes Stresshormon. Es ist für den Körper von enormer Bedeutung, da es ihn vor den unterschiedlichsten Stresssituationen schützt. Das geschieht durch die schnelle Bereitstellung von Energiereserven, der Hemmung von Entzündungen und Immunreaktionen.

Eine Reihe von Symptomen können auf Cushing hinweisen:

Welche Hautsymptome sind typisch?

Als Konsequenzen der erhöhten Cortisolbildung für die Haut ergeben sich v.a. eine Verlangsamung des Haarwachstums bis zu Haarausfall und kahle Stellen oder insgesamt schütteres Fell, Farbveränderungen (schwarz -> rotbraun, braun -> blond), dünne, faltige Haut, Seborrhöen, Komedonen (`Mitesser`), Verkalkungen, verzögerte Wundheilung, durch die dünne (Bauch-)Haut durchscheinende Blutgefäße, schnelle Bildung von Blutergüssen, Neigung zu bakteriellen Hautentzündungen, Pilzinfektionen, Demodikose, Dekubitus (Druckgeschwüre).

Welche anderen Symptome sind zu erwarten?

Konsequenzen für den Gesamtorganismus sind v.a.
? Muskelabbau, Fettaufbau (?Stammfettsucht?)
? Diabetes mellitus (?Steroiddiabetes?)
? Osteoporose, Osteomalazie, -> Frakturen, Bänderrisse, Patellaluxation
? verzögerte/schwache Hitze bzw. Hodenatrophie
? Atemprobleme, Hecheln, evtl. Verkalkungen der Lunge, Bronchopneumonie, Thrombosegefahr (Embolien)
? Verhaltensänderungen, neurologische Veränderungen (auch Sehstörungen, Krämpfe)
? Augenveränderungen, auch Hornhautulzera

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

Hundebetreuung Wien

www.HUNDEBETREUUNG.at

Tiersitter Service Wien – Professionell, persönlich, flexibel und zuverlässig!



 

NEUKUNDEN AKTION


Werbung