THEMA ‘Kriegshunde’

Kriegshunde

Deutsche Dogge - Schon vor über 4000 Jahren besaßen die Assyrer große, schwerfällige, stumpfschnauzige, kurz behaarte Kampfhunde, die als Stammeltern der Deutschen Dogge sowie der Englischen Bulldogge, des Mastiffs und der Bordeauxdogge angesehen werden können.MOLOSSE, ZUGHUNDE UND TREIBHUNDE

Schon im Altertum Verwendeten die Römer, die Assyrer, die Summerer und die Babylonier Hunde als Kriegshunde wobei vorwiegend die Doggenartigen Hunde zum Einsatz kamen. Die Aufgabe dieser mit Stacheln gepanzerten Hunde bestand darin, den Feind zu verwirren, seine Soldaten und Pferde schwer zu verletzen um ihn so zu schwächen. Zur Jahrhunderwende des 19 Jahrhunderts veränderten sich dann die Anforderungen an die Kriegshunde. Durch eine geänderte Kriegsführung waren Starker Kampftrieb und Schutztrieb nicht mehr gefragt. Kriegshunde wurden von nun an zur Beförderung von Kriegsgerät, Munition, Verpflegung und was am allerwichtigsten war zur überbringung von




 

NEUKUNDEN AKTION


Werbung