Hundelexikon Buchstabe H

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

www.HUNDEBETREUUNG.co.at / Portrait von HundenHASENPFOTE

Die ovale flache Pfote beim Hund wird auch als Hasenpfote bezeichnet.

HINTERHAND

Die Hinterläufe, Keulen und Hüften werden beim Hund auch als Hinterhand bezeichnet.

HINTERHAUPTBEIN

Die nach hinten stehende Fortsetzung der Scheitelleiste des Schädels beim Hund wird auch als Hinterhauptbein bezeichnet.

HD

Die Abkürzung HD bedeutet Hüftgelenksdysplasie. Dabei handelt es sich um krankhafte Veränderungen der Hüftgelenke.

HAUSHUND

Der Haushund ist ein Haustier das vom Wolf abstammt. Er gilt somit als domestizierte Form des Wolfes. Seine lateinische Bezeichnung lautet Canis lupus forma familiaris. Derzeit gibt es ca.8oo Rassen. Diese 800 Rassen unterscheiden sich nach der Größe, dem Körperbau, der Körpermasse, dem Haarkleid, der Farbe des Haarkleides, dem Charakter und dem Verwendungszweck.

HUND

Der Hund zählt zu der Familie der Landraubtiere (Hundeartige, Canidae). Heute allerdings sind die Hunde in der einzigen Unterfamilie der echten Hunde (Caninae) zusammengefasst, zu deren Gattung Canis (Wolf, der nordamerikanische Präriewolf, Schakal), Fennecus (Fennek, Wüstenfuchs, Fenek), Alopex (der arktische Eisfuchs), Vulpes (Füchs), Urocyon (amerikanische Graufuchs), Dusicyon (amerikanische Graufuchs), Nyctereutes (Enok, Marderhund, Waschbärhund), Chrysocyon (Guara, südamerikanischer Mähnenwolf), Otocyon (südafrikanischer und ostafrikanischer Löffelhund oder Löffelfuchs), Lycaon (afrikanischer bunter Hyänenhund), Cuon (Rotwolf, Rothund, malaiische Adjag) und der Speothos (südamerikanischer kleiner Waldhund) zählen. HAAR Das Haar des Hundes besteht meistens aus der Unterwolle und dem Deckhaar.

HARLEKIN

Harlekin sind durch den Merlefaktor gescheckte Hunde wie zum Beispiel der Berger de Pyrenees.

HOSE

Als Hose werden die langen Haare der Hunde an der Rückseite der Keulen bezeichnet.

HAARBESCHAFFENHEIT

Die Haarbeschaffenheit des Hundes wird in Langhaar, Kurzhaar, Drahthaar, Glatthaar, Rauhhaar, Kraushaar und Stockhaar unterschieden.

HITZE

Als Hitze wird die Deckbereitschaft der Hündin die im allgemeinen alle sechs Monate stattfindet bezeichnet.

HERDE

Ist in der Zoologie überwiegend die Bezeichnung einer Ansammlung großer Säugetiere. Herden sind gemischte zusammengesetzte Agglomerationen (lateinisch agglomerare ‚fest anschließen‘)  – Gnus, Zebras, Straußen -.

HALTI

(Hundegeschirr) Das Halti ist ein Führgeschirr bei dem der Befestigungspunkt der Leine vom Kinn zur Brust des Hundes verlagert wurde. Das Halti Führgeschirr hat den Vorteil dass man damit die Hunde mit geringerem Kraftaufwand kontrollieren und führen kann, und den Hund sanft in seine Balance zurückführen kann.

HUNDELEINEN

Die Hundeleine ist ein Hilfsmittel zum Führen eines oder mehrerer Hunde. Eine Hundeleine ist die Verbindung zwischen dem Hundegeschirr oder dem Hundehalsband. Die Hundeleine hat an ihrem Ende entweder eine Schlaufe oder einen Haltegriff. Eine Hundeleine besteht aus Rindsleder, Elchleder oder aus Kunststoff wie zum Beispiel Nylon. Sie dient in erster Linie dem Schutze des Hundes, der Menschen und anderer Tiere.

HUNDEGESCHIRR

Ein Hundegeschirr ist ein speziell für Hunde entwickeltes Geschirr und dient der Hundeführung. Es gibt verschiedene Hundegeschirr – Formen wie zum Beispiel das Brustgeschirr. Das Hundegeschirr kann aus Materialien bestehen wie Leder, Nylon oder verschieden Kunststoffen. Auch gibt es spezielle Hundegeschirre wie zum Beispiel Zuggeschirre, Suchgeschirre, Fährtengeschirre, Hetzgeschirre, Sicherheitsgeschirre, Jagdgeschirre, Rettungshundegeschirre.

HÜNDIN

Bezeichnung für den weiblichen Hund

HUNDEALTER

Hunde altern schneller als Menschen. Ein Hund altert anders als ein Mensch. In einigen Entwicklungsphasen altert der Hund deutlich schneller, in anderen wiederum langsamer. Beispielsweise entwickeln sich Welpen viel schneller als Babys und sind somit schneller erwachsen.  Das erste Lebensjahr eines mittelgroßen Hundes entspricht 15 Menschen-Jahren, das zweite weitere 10 Jahre und jedes Jahr danach 5 weitere Jahre. Die Zahlen variieren jedoch mit der Größe des Hundes. Die durchschnittliche Lebenserwartung von Hunden beträgt 10 bis 16 Jahre. .) Hunde kleiner Rassen haben eine höhere Lebenserwartung als Hunde großer Rassen. .) Mischlinge werden älter als Rassehunde vergleichbarer Größe. .) Rüden und Hündinnen haben eine gleich hohe Lebenserwartung. .) Kastrierte Hunde leben im Durchschnitt ein Jahr länger als nicht kastrierte Tiere. .) Hunde, die in ländlichem Umfeld gehalten werden, haben eine höhere Lebenserwartung als Stadthunde. .) Schlanke Hunde leben länger als Hunde mit Übergewicht.

HÜFTGELENKSDYSPLASIE

Die Hüftgelenksdysplasie (HD) ist eine erblich bedingte Fehlbildung, die sowohl beim Hund als auch bei der Katze vorkommen kann. Die Hüftgelenksdysplasie (HD) des Hundes ist eine der häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparates, welche zumeist mittelgroße bis große Hunde betrifft, ob Rassehunde oder „Straßenhunde“ spielt dabei keine Rolle. Als Primärveränderung wird eine Lockerheit/Instabilität im Hüftgelenk angesehen. Die Hüftgelenksdysplasie ist eine erblich bedingte Fehlbildung des Hüftgelenkes. Die Hüftgelenkspfanne und der Oberschenkelkopf passen nicht zusammen. Der Kopf des Oberschenkelhalses sitzt zu locker in der Pfanne der Hüfte. Die HD ist eine genetisch bedingte Krankheit und entwickelt sich bereits in der Wachstumsphase des Skeletts.

HUNDEKOT

Ist die Bezeichnung für die meist feste Ausscheidung (Exkrement) des Darmes von Hunden. Der Kot, auch Fäzes genannt, enthält alle Futterbestandteile, die weder durch körpereigene noch mikrobielle Vorgänge abgebaut und  verdaut werden konnten. Aber auch Bakterien, Haare oder Substanzen körpereigener Herkunft wie Verdauungssekrete, Epithelzellen oder Schleim kann man im Kot finden.

HEILMOOR TIERTRÄNKE

Beobachtungen in der Natur haben gezeigt, dass viele Tiere bei Beschwerden moorhaltiges Wasser oder Moorwasser zu sich nehmen. Mit diesem natürlichen Heilmittel werden nicht nur Verdauungsbeschwerden behandelt und das Immunsystem stimuliert, es wird auch das Wachstum gefördert und die Fruchtbarkeit verbessert. Bei Haustieren im eigenen Heim ist die Neydharting Heilmoor Tränke eine ideale Prophylaxe, die das Tier kräftigt und gesund erhält und bei

Erkrankungen schnell Hilfe bringt. Die in der Moortränke enthaltenen Huminstoffe schützen im Magen-Darm-Trakt die Schleimhaut und unterstützen das darmassoziierte Immunsystem, sowohl bei Jungtieren als auch bei erwachsenen Tieren. Die Moortränke für Heimtiere ist ein naturbelassenes Einzelfuttermittel, ohne Zusatzstoffe und ohne Konservierungsmittel hergestellt.

HYDOFTAL

Hydoftal 1,5%-Augensalbe enthält das Glukokortikoid Hydrocortison sowie sein Salz. Dies ist ein Kortison mit entzündungshemmender und schmerzlindernder Wirkung. Hydrocortison ist ein Kortikoid, welches jenes Enzym im Körper blockiert, das für den ersten Schritt im Entzündungsgeschehen verantwortlich ist. Hydoftal 1,5%-Augensalbe wird angewendet bei Entzündungen des vorderen Augenabschnittes, die der Behandlung mit einem Kortikoid bedürfen und bei denen gleichzeitig eine durch Neomycin-empfindliche Erreger verursachte Infektion vorliegt. Seine Wirkung beruht auf einer Störung der Eiweißsynthese in der Bakterienzelle, wodurch die Informationsübertragung, der Stoffwechsel und letztlich die Vermehrung der Bakterien blockiert werden. Die Augensalbe wird auf die Innenseite des Unterlides aufgebracht.

HEPATITIS CONTAGIOSA CANIS (Hundehepatitis)

Die ansteckende Leberentzündung beim Hund, medizinisch Hepatitis contagiosa canis genannt, ist eine Infektionskrankheit, die durch das Canine Adenovirus-1 (CAV-1) hervorgerufen wird. H.c.c. – Hepatitis contagiosa canis – wie die ansteckende Virusleberentzündung beim Hund auch genannt wird, ist nicht auf den Menschen übertragbar. Die Von-Tier-zu-Tier-Übertragung erfolgt über direkten Kontakt oder durch Kot, Urin und Speichel. Die Inkubationszeit beträgt 2-5 Tage. H.c.c. kann verschiedene Verlaufsformen nehmen: perakuten, akuten oder subklinischen/chronischen Verlauf. Eine wirklich sichere Diagnose kann zumeist erst am toten Tier gestellt werden.

HUNDESITTER

Als Hundesitter (engl. Dogsitter) bezeichnet man jemanden der in der Abwesenheit des Hundebesitzers (gegen Entgeld) dessen Hund oder Hunde beaufsichtigt, ausführt, betreut und sich um ihn oder sie kümmert.

HAVANESER

Der Havaneser ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus dem Mittelmeerraum bzw. Kuba.

HUNDERASSE

Als Hunderasse bezeichnet man eine unterscheidbare Rasse der Haushunde. Bei Haushunden gilt eine Rasse als solche, wenn sie als Rasse definiert wurde.

HYBRIDHUNDE

Wenn zwei unterschiedliche Hunderassen beabsichtigt gekreuzt werden so bezeichnet man den gezeugten Hund als Hybridhund.

HUNDEFÜHRSCHEIN

Der Hundeführschein, Hundeführerschein oder Hundeschein ist ein Dokument für den Hundehalter das bescheinigt, dass der Hundehalter im Alltag seinen Hund unter Kontrolle hat.

HUNDEKARTE

Jeder der einen Listenhund ausführt benötigt einen Hundeführschein und die auf diesen Listenhund ausgestellte Hundekarte! Der Name des Listenhundes, seine Rassenbezeichnung, Farbe, Geschlecht, Geburtsdatum, Chipnummer, und das Prüfungsdatum (Hundeführschein) müssen auf der Hundekarte vermerkt sein!

HOVAWART

Der Hovawart ist eine von der Fédération Cynologique Internationale anerkannte deutsche Gebrauchshunderasse.

HUTA

ist die Abkürzung für Hundetagesstätte.

HUNDETAGESSTÄTTE

ist eine Tierpension die als Tagesbetreuung und Halbtagesbetreuung für Hunde dient. Hundebesitzer können bei Bedarf ihren Hund oder ihre Hunde in der Hundetagesstätte abgeben und am Abend wieder abholen.

HUNDEKRIPPE

ist eine Einrichtung der Hundetagesbetreuung die als Tagesbetreuung und Halbtagesbetreuung für Hunde dient.

HUNDESCHULE

In der Hundeschule wird dem Hundehalter und dem Hund unter fachkundiger Anleitung das miteinander Umzugehen und das miteinander Kommunizieren gelehrt.

HUZE

ist die Abkürzung für Hundezentrum.

HUNDEFRISEUR

Hundefriseure, englisch auch Groomer genannt, trimmen und scheren das Fell von Hunden. Vorwiegend arbeiten Hundefriseure in Hundesalons.

HUNDESALON

In einem Hundesalon wird den Hunden vom Hundefriseur (Groomer) das Fell getrimmt und geschert.

HOLLÄNDISCHER SCHÄFERHUND (HOLLANDSE HERDERSHOND)

Der Hollandse Herdershond (Holländischer Schäferhund) ist eine von der FCI anerkannte niederländische Hunderasse.

HUNDETRAINING

Hundetraining ist die Bezeichnung einer Tätigkeit die von Hundetrainern und Hundeerziehern ausgeführt wird. Diese Menschen befassen sich im Bereich der Kommunikation mit Hunden und deren Haltern oder Betreuern. Leider besteht derzeit keine Mindestanforderungen an die Ausbildung, auch ist diese Tätigkeit leider nicht staatlich anerkannt.

HUNDEERZIEHUNG

Unter Hundeerziehung wird auch das Trainieren und Abrichten des Haushundes verstanden. Dazu werden meistens Kommandos verwendet, die dann vom Hund nach Rufzeichen und Sichtzeichen ausgeführt werden. Um dem Hund ein möglichst konfliktarmes Leben in der menschlichen Gesellschaft zu ermöglichen und ihn zu befähigen, die von ihm erwarteten spezifischen Aufgaben zu erfüllen sollte die Hundeerziehung ein grundlegendes Ziel menschlichen Einwirkens sein, das sich jeder Hundehalter, Hundebetreuer und Hundeliebhaber vornehmen sollte.

HUNDEBESITZER

Ein Hundebesitzer ist ein Tierhalter, der für ein als Haustier gehaltenes Tier das vom Wolf abstammt eigenverantwortliche Sorge trägt und über das er die tatsächliche oder rechtliche Verfügungsgewalt hat. Artgerechte Tierhaltung setzt eine gute Ernährung, optimale Pflege und tiergerechte Unterbringung voraus.

HUNDEHALTER

Als Hundhaltung wird die Aufzucht, Abrichtung und Schulung, Pflege,  die Ernährung von Hunden und das allgemeine Zusammenleben mit diesen als Haustier bezeichnet.

HUNDEFÜHRER

Als Hundeführer bezeichnet man eine Person, die über die Gestik (nonverbale Kommunikation) und den Anruf (verbale Kommunikation) das Verhalten eines Hundes unter Kontrolle hat. Die Hundeleine soll dem Hundeführer dazu als Behelf dienen um den Hund besser unter Kontrolle halten zu können.

HUNDETRAINER

Hundetrainer oder auch Hundeerzieher beschäftigen sich im Bereich der Kommunikation mit Hunden und deren Haltern. Hundetrainer und Hundeerzieher ist kein staatlich anerkannter Beruf, auch besteht keine Mindestanforderungen an die Ausbildung.

HUNDEBETREUER

Als Hundebetreuer (engl. Dogsitter) bezeichnet man jemanden der in der Abwesenheit des Hundebesitzers (gegen Entgeld) dessen Hund oder Hunde beaufsichtigt, ausführt, betreut und sich um ihn oder sie kümmert.

HUNDESCHUR

Unter Hundeschur versteht man das Abschneiden, Kürzen und Fassonieren des Hundefells.

HUNDECOIFFEURE

Ein Hundecoiffeur auch Hundefriseur pflegt das Fell der Hunde. Hundecoiffeure und Hundefriseure trimmen und scheren das Fell der Hunde. Vermehrt wird auch der Terminus Groomer  im deutschsprachigen Raum verwendet. Auch die Bezeichung Heimtierpfleger wird des öfteren benützt. Hundecoiffeure und Hundefriseure führen ihre Tätigkeit überwiegend in Hundesalons aus.

HUNDEKINDERGARTEN

auch Hundekrippe oder Hundetagesstätte ist eine Tierpension die als Tagesbetreuung und Halbtagesbetreuung für Hunde dient. Hundebesitzer können bei Bedarf ihren Hund oder ihre Hunde in der Hundetagesstätte abgeben und am Abend wieder abholen. Ist auch eine Einrichtung der Hundetagesbetreuung die als Tagesbetreuung und Halbtagesbetreuung für Hunde dient.

HUNDEAUSBILDUNG

Hundeerziehung und Hundeausbildung ist das menschliche Einwirken auf einen Hund mit dem Ziel dem Hund ein möglichst konfliktarmes Leben in der menschlichen Gesellschaft zu ermöglichen. Außerdem soll die Hundeausbildung und die Hundeerziehung dem Hund die Möglichkeit geben, die von ihm erwarteten spezifischen Aufgaben erfüllen zu können.

HUNDEAUSSTELLUNG

Damit ein Zuchtverband den Zuchterfolg seiner Rassehunde zur Schau stellen kann werden sogenannte Hundeausstellungen veranstaltet. Auf diesen Hundeausstellungen werden Hunde verschiedenster Rassen präsentiert. Auch ist der Begriff Zuchtschau oder Klubschau üblich.

HOMÖOPATHIE

Die Homöopathie ist eine Therapieform die von dem deutschen Arzt, Chemiker, Apotheker und Pharmakologen Samuel Hahnemann geboren 1755 gestorben 1843 entwickelt wurde. Bei dieser Therapieform soll der Körper und seine Lebenskraft reguliert werden. Diese Therapieform soll außerdem den Körper zur Selbstheilung anregen. Das Wort Homöopathie kommt aus dem Griechischen homoios was gleichartig, ähnlich und pathos was Leiden, Krankheit bedeutet. Dieser Begriff wird in der heutigen Zeit oft auch als Synonym für alle möglichen alternativen Naturheilverfahren oder Heilmethoden verwendet.

HUMANETHOLOGIE

Die Humanethologie ist ein Teilgebiet (Fachbereich) der Verhaltensforschung (Verhaltensbiologie) Ethologie. Er befasst sich mit proximaten, also unmittelbaren Ausprägungen menschlichen Verhaltens und deren tieferen Ursachen.

HUNDESHOP

Ein Hunde – Shop ist ein Laden oder Geschäft mit einem auf den Hund abgestimmten Sortiment. Das Sortiment eines Hunde – Shops enthält Produkte wie zum Beispiel Hundeausstattung, Hundebedarf, Hundemode, Hundetaschen, Hundekörbchen, Hundebetten, Hundezubehör, Hundefutter, Hundebekleidung, Maulkörbe, Näpfe, Leinen, Geschirre, Halsbänder, Hunde – Zwinger, Hunde – Boxen, Ungeziefer – Schutz u.v.m..

HUZI

Hundezentrum Wien - Huzi

 

 

 

 

 

Huzi ist die Bezeichnung für den Hund am Hund – Logo vom HUNDEZENTRUM-WIEN.com.

HYPERLINK

Ein Hyperlink ist eine Stelle oder ein Symbol auf dem Bildschirm. Diese Stelle ist entweder durch eine Farbe oder durch eine Unterstreichung besonders markiert. Beim Anklicken mit der Maus liefert diese Stelle weitere Informationen zu einem bestimmten Stichwort oder Thema.

HEIMTIERE

Ein Heimtier ist ein Tier, das vom Menschen aus den verschiedensten Motiven gehalten wird und das in einem Haushalt gehalten werden kann. Heimtiere werden meistens in der Wohnung oder in sonstigem engen Kontakt mit dem Menschen gehalten. Domestizierte Tierarten und Rassen die geeignet sind mit dem Menschen unter einem Dach zu leben, werden ebenso des öfteren als Heimtiere bezeichnet.

HAUSTIERE

Als Haustier bezeichnet man alle domestizierten Tierarten und Tierrassen. Dabei ist es einerlei aus welchen Gründen die Domestizierung erfolgte. Neben den Nutztierarten und Rassen zählen somit auch alle aus Liebhaberei domestizierten Tierarten zu den Haustieren.

HUNDEKOTBEUTEL

auch (engl. Dog Dirt Bags), Hunde Gassisackerl, Kotsackerln, Hunde Kotsackerl, Hunde Kottüte, Hundetüten, Hundekotbeutel, Hundekotsackerln. Sie dienen der sauberen und rücksichtsvollen Sammlung und Entsorgung von Hundekot und sind öffentlich an den sogenannten Hundekotsackerlautomaten, Hundekotsackerlspendern oder Hundekot Sackerl Dispensern die zumeist unmittelbar an öffentlichen Papierkörben montiert sind frei erhältlich.

HUNDEKOTSACKERLSPENDER

auch Hundekotsackerlautomat, Hundekotsackerlspender oder Hundekot Sackerl Dispenser dienen zur Entsorgung des Hundekots und bestehen aus einem Behälter mit Sackerln und einem Behälter direkt darunter in den der Hundekot entsorgt werden kann. Die sogenannten Hunde-Kot-Beutel in dem Hundekot-Sackerl-Spender sind für jeden frei erhältlich.

HUNDEBÜRSTE

Hundebürsten sind Bürsten die zur täglichen Pflege des Hundefells dienen. Sie sind ideal und besonders essentiell für Hunde mit langem Fell. Die Hundebürste ist besonders zur Vorbeugung von Verfilzungen und zum Entfernen von losen Haaren unentbehrlich.

HUNDEKAMM

Hundekämme sind Kämme die zur täglichen Pflege des Hundefells dienen. Sie sind ideal und besonders essentiell für Hunde mit kurzem Fell und eignen sich hervorragend zur Massage des Hunderückens. Der Hundekamm ist besonders zur Vorbeugung von Verfilzungen und zum Entfernen von losen Haaren unentbehrlich.

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

Hundebetreuung Wien

www.HUNDEBETREUUNG.at

Tiere betreut in Wien – Professionell, persönlich, flexibel und zuverlässig!



 

NEUKUNDEN AKTION


Werbung