Windhunde

Whippet - Diese bezaubernde, elegante Windhundrasse eignet sich hervorragend als idealer Familienhund und Gesellschafter. Sein freundliches, stets „gut gelauntes“ Wesen und sanftes Temperament ergänzen perfekt das ästhetische Exterieur. Trotz aller Feinheit und Grazie ist der Whippet durch und durch ein robuster, sehr sportlicher „unverzüchteter“ Hund, der die freie Bewegung liebt, um seine schnellen Beine richtig strecken zu können.DIE ÄLTESTE HAUSTIERFORM

Als die Jagd ihre Notwendigkeit verlor, entwickelte sie sich zu einer Freizeitbeschäftigung und zu einer Kunst. Sie bestand darin, Gazellen und Antilopen zu sehen und im Einholen dieser schnellen Tiere. In den trockenen, heißen und baumlosen Gebieten siedelten sich frühe Zivilisationen an, die dann für diese Aufgabe einen geeigneten Hund züchteten, wöfür die frühen und schlanken Paria Hunde ausgewählt wurden. Das Ergebnis war der Prototyp eines schnellfüßigen Windhundes. Windhunde zählen zu den ältesten bekannten Haustierformen der Welt. Windhunde sind sehr intelligent und selbstständig. Dadurch, dass sie für die Hetzjagd gezüchtet wurden, sind sie sehr freundlich und instinktsicher gegenüber

Saluki - Der Saluki, auch Persischer Windhund genannt, ist eine anerkannte Windhundrasse aus dem Mittleren Osten (Langhaarige oder befederte Windhunde).dem Menschen. Windhunde sind sehr bewegungsfreudig und lieben die Zuwendung durch ihren Besitzer. Die heute existierenden Windhundrassen werden in folgende Windhundgruppen eingeteilt und zwar in die mediteranen Hunde, die westlichen oder okzidentalen Windhunde, und in die östlichen oder orientalischen Windhunde. Zu den Windhunden zählt zum Beispiel der Sloughi/Marokko, der Saluki/Iran, der Rhodesian Ridgeback/Südafrika, der Tazy/UDSSR, der Galgo Espanol/Spanien, der Irish Wolfhound/Irland, der Afghan Hound/Afganistan, der Azawakh/Mali und noch einige mehr.

 


 

HUNDEBETREUUNG.co.at



 

NEUKUNDEN AKTION


Werbung